Peter-Michael Weisse, LL.M., Partner

Peter-Michael Weisse vertritt und berät vorwiegend im Patentrecht, ferner im Marken-, Wettbewerbs- und Geschmacksmusterrecht namhafte nationale und internationale Unternehmen. Er ist insbesondere in Patentverletzungsprozessen vor nationalen deutschen Gerichten tätig, häufig mit parallelen Verletzungsverfahren weltweit. Er hat besondere Erfahrung mit standardessentiellen Patenten und Verfahren betreut, die zu einigen der ersten Entscheidungen deutscher Gerichte nach der Entscheidung Huawei v. ZTE des EuGH geführt haben.

Peter-Michael Weisse wirkt regelmäßig an Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren vor dem Europäischen Patentamt und den nationalen Patentgerichten mit. Die bemerkenswert hohe Anzahl der von ihm seit 1996 betreuten Patentverletzungsprozesse betreffen u.a. die Bereiche Mobilfunk (u.a. UMTS-, GSM/GPRS-, LTE, AMR-WB- und Bluetooth-Standards), Computertechnik, Elektronik, Medizintechnik, Biotechnologie, Chemie und Pharmazie, Maschinenbau, Automotive.

Er war Anwalt in viel beachteten Verfahren und Rechtssachen, die zu höchstrichterlichen Grundsatzentscheidungen führten, im Patentrecht u.a. betreffend standardrelevante Patente und mittelbare Patentverletzung.

Andere über uns

Juve Handbuch 2018/19: Gelistet als einer der 10 führenden Senior-Prozessanwälte im Patentrecht; (ed. 2016/2017:) “hervorragendes technisches Verständnis”. Empfohlen in Chambers Europe 2018; (ed. 2017/2018): “ … well-regarded work on patent litigation, primarily in the telecoms, electronics and biotechnology industries.”, “an excellent attorney”. Empfohlen in Legal 500 2018. Empfohlen in WHO’S WHO LEGAL"Patents 2018" und "Life Sciences 2018". Empfohlen in IAM The World’s Leading Patent Practitioners 2018: "telecoms titan"; (ed. 2017:) "Peter-Michael Weisse has chalked up plenty of IP headlines: He plays in the Premier League of patent litigation. It is exciting working with him because he never stops until he is 100% sure he will win. His legal analysis is truly brilliant." Empfohlen in Wirtschaftswoche 2018 als Experte für Patentrecht. Empfohlen in Managing Intellectual Properties Magazin "IP Stars 2018".

Curriculum Vitae

Peter-Michael Weisse studierte Rechtswissenschaften in Bochum und Berlin, ferner als Post Graduate an der Tulane University School of Law, New Orleans, USA („LL.M.“). Vor seinem Eintritt bei Wildanger im Jahr 2001 war Peter-Michael Weisse bei Pünder Volhard Weber & Axster (Clifford Chance) im Patentrecht (seit 1996) tätig.

Mitgliedschaften / Veröffentlichungen

Peter Michael Weisse ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR), der Deutschen Landesgruppe der Internationalen Vereinigung zum Schutz des Geistigen Eigentums (AIPPI), der European Patent Litigation Lawyers Association (EPLAW), der Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP), der Intellectual Property Owners Association (IPO) und der American Intellectual Property Law Association (AIPLA).

Peter-Michael Weisse veröffentlicht zu patentrechtlichen Themen.

Sprachen

Deutsch, Englisch

« Ganzes Team ansehen