Wildanger

Wolf Graf v. Schwerin

Wolf Graf von Schwerin, Partner

Wolf Graf von Schwerin deckt ein breites Spektrum im gewerblichen Rechtsschutz ab. So hat er seit Beginn seiner Tätigkeit vor jetzt mehr als 25 Jahren in einer nicht zu übersehenden Vielzahl von Fällen im Patent- und Gebrauchsmusterrecht, Markenrecht, Design- und Wettbewerbsrecht bis hin zum Urheberrecht mitgewirkt, insbesondere forensisch. Graf Schwerin war vielfach an veröffentlichten Gerichtsentscheidungen beteiligt, darunter auch solche von grundsätzlicher Bedeutung. Zudem betreut er Mandanten im Produkthaftungsrecht.

Auf dem Gebiet der technischen Schutzrechte hat er einschlägige Erfahrungen in wohl sämtlichen Branchen, darunter der Biochemie, der Pharmazie, der Medizintechnik und der Datenübertragung. Einen besonderen Schwerpunkt bildet seine Beteiligung an internationalen Streitigkeiten und Gerichtsverfahren über standardrelevante Patente.

Darüber hinaus umfasst sein Wirkungskreis auch Vortragstätigkeiten und die Arbeit als Co-Autor des im C.H. Beck-Verlag erschienenen „Münchener Prozessformularbuchs zum Gewerblichen Rechtsschutz”, Sachgebiet Gebrauchsmusterrecht (4. Auflage 2014). An der juristischen Fakultät der Universität Düsseldorf ist er als Lehrbeauftragter auf demselben Gebiet seit mehreren Jahren tätig. Außerdem ist er dort Mitglied im Arbeitskreis Patentrecht.

Graf Schwerin wird u.a. empfohlenen in: JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2011/2012: „Häufig empfohlene Anwälte: Wolf Graf von Schwerin („kenntnisreich und rhetorisch gut“, Wettbewerber)”; 2012/2013: „Läßt niemals locker“; 2013/2104: „Extrem effektiv“. Chambers Global 2012: “an exceptional litigator and a real standard name in the market”; Chambers Europe 2013: „Name partner Wolf Graf v. Schwerin is widely regarded as a leading litigator and peers are quick to praise his prowess in court”; Chambers Europe 2014: „ Wolf Graf v. Schwerin is lauded by peers a „a very active and influential figure in litigation”.“

Curriculum Vitae

Wolf Graf von Schwerin studierte Rechtswissenschaften in Münster. Nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt 1987 arbeitete er zunächst in Münster. Im Jahr 1988 wechselte er zu Krieger Mes in Düsseldorf und war dort seit 1995 Partner. Seit 1999 hat er die Zulassung beim Oberlandesgericht Düsseldorf und damit auch Spezialisierung im Berufungsrecht. 2001 wechselte er zur damaligen Kanzlei Wildanger & Kehrwald, die seitdem als Wildanger Kehrwald & Graf von Schwerin firmiert.

Mitgliedschaften

Wolf Graf von Schwerin ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) (dort auch im Fachausschuss für Patentrecht), der Deutschen Landesgruppe der Internationalen Vereinigung zum Schutz des Geistigen Eigentums (AIPPI), der European Patent Litigation Lawyers Association (EPLAW), der Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP), der Intellectual Property Owners Association (IPO) und der American Intellectual Property Law Association (AIPLA).C

Wildanger – entscheidend anders.